top of page

INFORMATIONSZENTRUM

NACHRICHTEN

Suche
  • senmakadvert

Hüseyin Semercis Ansichten zu den Auswirkungen des Coronavirus


„Ich finde es nützlich, die Auswirkungen des Coronavirus auf drei Arten anzugehen. Erstes Szenario; Wenn es hauptsächlich in China ist, was im Moment nicht so scheint, taucht es schnell in anderen Ländern auf. Das schafft ernsthafte Unsicherheit. Es mag kurzfristig Chancen geben, aber dieses Szenario wirft mittel- und langfristig auch ernsthafte Probleme auf. Denn China ist der weltweit größte Exporteur sowie der größte Importeur.


Wenn China nicht produziert und nicht produzieren kann, können Probleme im Zusammenhang mit der Versorgungssicherheit auftreten. Mit dem Dominoeffekt können wir mit vielen Problemen konfrontiert werden, die alle Sektoren betreffen, von der Rohstoffversorgung bis zur Vorleistungsversorgung, die die Lieferkette unterbrechen und letztendlich die Kosten auf den Kopf stellen.


Das zweite Szenario, das das schlimmste Szenario ist; Es wäre ein Wunder oder eine Lüge, wenn das Virus in der Türkei auftaucht, dem wir mit dieser Situation nicht gerecht werden. Ich glaube, wir haben die Vorkehrungen zu spät getroffen und unsere Hausaufgaben gegen mögliche Infektionen nicht gut gemacht. Ich hoffe nicht, aber wir können plötzlich auf ernsthafte Fälle stoßen. Diese Möglichkeit bringt uns auf unserem größten Markt, dem EU-Markt, in ernsthafte Schwierigkeiten. Wie wir alle wissen, ist unser größter Markt die EU, und wir exportieren die Hälfte unserer Exporte in die EU. Mit dem Iran, der einen sehr geringen Anteil an unseren Exporten hat, waren wir zu spät, um Vorkehrungen gegen den Menschenhandel zu treffen. Auch bei den anderen haben wir immer die Maßnahmen dahinter ergriffen.


Nun, was ist, wenn wir sagen, dass es unter dem Einfluss des Virus in Europa überall angefangen hat, glauben Sie mir, wir würden uns selbst betrügen, lassen Sie uns wissen, dass sie uns nicht die Toleranz zeigen, die sie einander entgegenbringen. So wie sie unser Land nicht betreten werden, werden sie uns auch nicht durch ihre Türen hereinlassen.


Die EU ist unser größter Markt, aber wir sind nicht der größte Markt der EU. Es tut sehr weh… Das dritte Szenario; Ob es zu einer globalen und unheilbaren Epidemie wird, was ich stark bezweifle. Es entsteht ein großes Chaos. Die Welt versucht, in die 1990er Jahre zurückzukehren, aber auch das kann sie nicht."

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


ARCHIV

bottom of page