PTA-SCHWEISSPROZESS

    ŞENMAK-Schnecken, deren Gewinde mit PTA-Schweißpulvern beschichtet sind, die von unserem Forschungs- und Entwicklungszentrum entwickelt wurden, haben harte Oberflächen, die gegen Abrieb, Korrosion und Hitze beständig sind. Der hohe Gehalt an Chrom und Kohlenstoff in Legierungen erzeugen eine große Population von Chromcarbiden für überlegenen Verschleiß und Korrosionsbeständigkeit.


  Die Lebensdauer von Bimetall-Schnecken, die mit dem PTA-Schweißverfahren eine Mindestbeschichtungsdicke von 2 mm erreichen, ist 2-3 mal länger als bei herkömmlichen Schnecken.

 

         Die 5 Hauptschritte für den PTA-Prozess, die in ŞENMAK angewendet werden, sind wie folgt:

Schweißnutöffnung

PTA-Schweißen

Schleif- und Penetrationstest

Schneckenfräse

Qualitätskontrolle und-Penetrationstest

1) Schweißnutöffnung

2)  PTA-Schweißen

3) Schleif- und Penetrationstest

4) Schneckenfräse

5) Qualitätskontrolle und- Penetrationstest

1 - SCHWEIßNUTÖFFNUNG

2- PTA-SCHWEIßEN

1. Phase: Vorheizen

2. Phase: PTA Schweißung

3. Phase: PTA geschweisste Schnecke

3- SCHELIF- UND PENETRATIONSTEST

1. Phase: Schleifen

2. Phase:

Penetrationstest

4- SCHNECKENFRÄSEN

5- QUALITÄTSKONTROLLE UND PENETRATIONSTEST

  • Gri LinkedIn Simge
  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube